Gnocchi mit Tomatensauce

Kathrin Rezepte 4 Kommentare

ZUTATEN:
(für 2 Erwachsene und 1 Kind)

Für die Gnocchi:

  • ca. 700 g (geschälte) Kartoffeln
  • 60 g Mehl
  • 60 g Weichweizengrieß
  • 2 Eigelb (Kl. M)
  • Salz
  • Muskat (frisch gerieben)

Für die Sauce: 

  • 1 Dose Tomatenstücke (400 g Ew)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1Bund Basilikum
  • Olivenöl
  • etwas Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Knoblauch abziehen und pressen. Die Basilikumblätter von den Stielen zupfen und in fein hacken. Beiseite stellen.
  3. Die gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Diesen Schritt wiederholen (damit die Masse ganz fein wird). Abkühlen lassen.
  4. Eier, Mehl, Gries, Salz und etwas Muskat zu den abgekühlten Kartoffeln geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Bei Bedarf noch etwas Mehl und Gries hinzugeben.
  5. Den Kartoffelteig vierteln und auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu 4 daumendicken Rollen formen. Diese in ca. 1 cm breite Stücke schneiden und mit den Zinken einer Gabel flach drücken (damit sie die Sauce besser aufnehmen).
  6. In einem großen Topf reichlich Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und die Gnocchi hinein geben. Wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie gar. Die Gnochi dann vorsichtig mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und in einem Sieb abtropfen lassen. (Wenn du sie in einer Schüssel mit Eiswasser abschreckst, bleiben sie schön fest.)
  7. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin goldgelb andünsten. Knoblauch und eine Prise Zucker hinzufügen – umrühren. Tomatenstücke und Basilikum zugeben, salzen und 3-4 Minuten köcheln lassen. Mit Zitronensaft abschmecken.
  8. Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Gnocchi darin wenige Minuten von allen Seiten anbraten.
  9. Die Gnocchi auf einem Teller anrichten und mit der Sauce servieren.
Für Kinder unter 12 Monaten kann eine einfache Tomatensauce ohne Zwiebel, Knoblauch, Zucker und Salz angeboten werden.

 

Newsletter Kathrin

Ich bin überglücklich, dich auf diesem Wege mit Neuigkeiten und kleinen Aufmerksamkeiten versorgen zu dürfen. Trage dich in den Nestling Newsletter ein.



Teile den Artikel