Sitz- und Hüpfpferdchen Rody

Kathrin 6-12 Monate 2 Kommentare

Werbelinks
Mit einem * gekennzeichnete Links sind Amazon Affiliate Links.

Unser Mädchen hat das kleine Pferdchen von ihrem Cousin geschenkt bekommen als sie 11 Monate alt war. Sie begrüßte es mit quietschenden Freudejauchzern und fing sofort an vergnügt darauf zu wackeln und zu hüpfen. Eine wahre Wonne!

Das Material ist weich, aber griffig und das Pferdchen (wir haben ein blaues) sieht wirklich lustig aus. Außerdem kommen schon die Beinchen der Kleinsten auf dem Boden auf, wenn sie darauf sitzen, so dass sie sich von alleine nach oben abdrücken können. Die Ohren eignen sich hervorragend zum daran Festhalten und wenn die kleinen Racker den Dreh raus haben, können sie auf diese Weise auch von alleine auf und absteigen.

Da wären wir auch schon bei meinem Kritikpunkt: lasst Eure Kinder niemals(!!) alleine mit dem Rody! Durch die runden Füße und den runde Körper kippt das Pferdchen recht schnell, vor allem wenn Eure Kinder noch nicht sicher stehen können und entsprechend Halt suchen. Ich sitze immer daneben, wenn unser Mädchen mit ihrem Rody spielt und halte unauffällig einen „Huf“ fest, während sie sich daran austobt. Ebenfalls kritisiert wird häufig der Gestank eines neuen Rodys. Da wir unser Pferdchen geschenkt bekommen haben, hatten wir das Problem nicht. Der neue Rody einer Freundin roch tatsächlich sehr nach Kunststoff, allerdings verflog der Geruch nach einiger Zeit.

Fazit: Rody lädt zum Klettern, Erobern, Hüpfen und Drücken ein. Es schult den Gleichgewichtssinn, sollte aber nur im Beisein eines Erwachsenen von Kleinkindern bespielt werden. Es ist ein tolles Spielzeug, von dem man lange etwas hat!

Ledraplastic Hüpfpferd Rody 8002 (in rot, blau oder gelb)*

Newsletter Kathrin

Ich bin überglücklich, dich auf diesem Wege mit Neuigkeiten und kleinen Aufmerksamkeiten versorgen zu dürfen. Trage dich in den Nestling Newsletter ein.