Kumja – Jackenerweiterung für Schwangerschaft und Tragezeit

Kathrin Für Eltern 17 Kommentare

Produktsponsoring
Die Kumja (plus Adapter) wurde mir freundlicherweise kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt. Dafür ein herzliches Dankeschön an MamaMotion.

Vor kurzem berichtete ich von meinen neuen Schwangerschafts-Kombi-Oberteilen, kumja-jackenerweiterung-babyheute möchte ich euch eine praktische Jackenerweiterung, die sogenannte Kumja (Komm unter meine Jacke) von MamaMotion, vorstellen.

Die Kumja ist ein Stoffeinsatz mit zwei Reißverschlüssen (je rechts und links), der jede Jacke kurzerhand in eine Schwangerschafts- und/ oder Tragejacke verwandelt. Ich finde das absolut genial, weil ich so weiterhin – also jetzt mit Murmel und später mit Baby – meine normale Winterjacke anziehen kann.

Außerdem kann auch Thomas die Kumja nutzen und unseren Bub warm eingepackt in seiner Winterjacke tragen, da die Jackenerweiterung mittels Adapter in Sekundenschnelle von einer Jacke zur anderen gewechselt werden kann. Das ist herrlich unkompliziert und spart zudem jede Menge Geld!

Die Kumja gibt es übrigens in drei verschiedenen Ausführungen. Ihr könnt zwischen der leichten Sonnenkumja, der regen- und winddichten Regenkumja und der wattierten und warmen Winterkumja wählen. Ich entschied mich natürlich für die letzte Variante.

Kumja online bestellen

Die Kumja und einen passenden Reißverschlussadapter könnt ihr bequem online bestellen. AuswahlassistentDafür klickt ihr das von euch gewünschte Kumja Modell an und folgt dem Auswahlassistenten (siehe Bildschirmfoto rechts).

Die meisten Jacken verfügen über einen Reißverschluss der Marke YKK (Buchstaben stehen auf der Rückseite des Schiebers) und für diese erhaltet ihr ohne Mühe den richtigen Adapter.

Unsere Jacken (beide von Khujo) verfügen allerdings über ein anderes Reißverschluss-Fabrikat, so dass bei der Bestellung ein paar mehr Informationen (Krampenform, Anzahl der Zähne, alles was auf der Rückseite des Schiebers steht) notwendig waren.

Im Anschluss erhielten wir nicht einen, sondern mehrere Adapter zum Ausprobieren. Ich fand schnell den richtigen für mich, aber Thomas‘ Jacke war ein Härtefall!

Kumja-Angezogen

Was, wenn die gelieferten Adapter nicht passen?

Als ich herausfand, warum sich keiner der gelieferten Adapter in Thomas‘ Jacke einfädeln lässt, kontaktierte ich MamaMotion kurzerhand per E-Mail und zwar mit Fotos. Denn diese zeigten, dass die Krampen gut passten, aber der „Stab“ (Foto 1) so lang war, dass ich die Krampen nicht auf gleiche „Starthöhe“ bekam (Foto 2). Wäre der Stab kürzer, ließe sich der Reißverschluss wahrscheinlich ohne Probleme schließen.

Kumja-passenden-Adapter-finden

Daraufhin schlug mir das MamaMotion-Team vor, die Jacke einzusenden. Sie wollten versuchen einen geeigneten Adapter zu finden und falls das nicht klappt, könne ich den Einnähservice nutzen – das ginge problemlos mit jeder Jacke.

Glücklicherweise gelang es den MamaMotion Mitarbeitern den Reißverschluss so zu modifizieren, dass sich ein Gegenstück finden ließ. Wir hätten zwar auch einen zusätzlichen Reißverschluss einnähen lassen, schließlich will Thomas die Kumja auch gerne nutzen, aber je unkomplizierter, desto besser für uns!

Kumja-Erweiterung in drei Stufen

Kumja SchwangerschaftDa mein Bäuchlein (noch) recht bescheidene Ausmaße annimmt, reicht mir aktuell der Kumja-Adapter als Jackenerweiterung völlig aus (siehe rechts). Der zusätzliche Reißverschluss (Breite etwa 4 cm) gibt mir genug Raum, um meine Jacke zu schließen.

Die Kumja an sich erweitert eine Jacke um etwa 25 Zentimeter. Mit der Schnürung im oberen Bereich lässt sie sich so einstellen, dass es am Hals nicht zieht (siehe Foto oben).

Im Kumja-Shop gibt es außerdem eine extra Verbreiterung, die nochmals 10 Zentimeter mehr Platz bietet. Für größere Kugelbäuche, für sehr eng geschnittene Jacken oder für das Tragen eines älteren Babys.

verbreitert2_kl

Kumja Verbreiterung Bildquelle: www.blog-kumja.de

Passt die Länge der Kumja zu jeder Jacke?

Unsere Khujo-Winterjacken sind ein winziges Stück länger als die Kumja (Länge ca. 70 Zentimeter) und so passt der Stoffeinsatz nahezu perfekt.

Kumja-Adapter-1

Sollte die Jackenerweiterung länger sein als der Jackenreißverschluss, wird Kumja oben umgeschlagen und kann mit Druckknöpfen fixiert werden (siehe Foto unten). Für lange Jacken oder Kurzmäntel gibt es die Möglichkeit, einen speziell genähten Adapter zu bestellen, der die Jackenerweiterung weiter nach oben rückt. Mehr Infos dazu unter Kumja Spezial.

Kumja druckknoepfe

Bildquelle: www.blog-kumja.de

Fazit

Die Kumja ist eine geniale Erfindung und für mich die perfekte Mode-Lösung für Schwangerschaft und Tragezeit im Winter. Denn mit meinen neuen Schwangerschafts-Kombi-Oberteilen aus Fleece und Baumwolle allein komme ich nicht durch die kalte Jahreszeit, weil sie zu dünn für sehr kalte Temperaturen sind. Aber eine teure Umstands- bzw. Tragejacke für nur eine Wintersaison wollte ich mir nicht zulegen.

Die Kumja ist eine gut durchdachte Jackenerweiterung, die bis zur Geburt mein Bäuchlein gut verpackt und danach unseren Buben und den jeweiligen Träger warm hält. Thomas und ich, wir können dann beide beim Babytragen unsere normalen Winterjacken anziehen und zwar mit derselben Kumja (Preis 33,- Euro)! Das Preis-Leistungsverhältnis der Jackenerweiterung ist dementsprechend top und falls wir eine andere Winterjacke wünschen/ benötigen, tauschen wir lediglich den Adapter (11,- Euro) aus.

Schade, dass wir die Kumja nicht schon bei unserem Mädchen kannten, denn damals liefen wir selbst im tiefsten Winter immer mit halb-offener Jacke durch die Gegend. Aber glücklicherweise gibt es einen zweiten Nestling und somit eine zweite Tragechance :)

Kennt ihr die Kumja bereits und falls ja, wie sind eure Erfahrungen? Welche Winteroberbekleidung fandet ihr außerdem sinnvoll/ praktisch für die Zeit der Schwangerschaft und des Babytragens? Ich freue mich auf regen Erfahrungsaustausch!

Eure Kathrin

 

Newsletter Kathrin

Ich bin überglücklich, dich auf diesem Wege mit Neuigkeiten und kleinen Aufmerksamkeiten versorgen zu dürfen. Trage dich in den Nestling Newsletter ein.