Im Test: Bio Winter Babyschlafsack Bobo mit Lammflor-Futter

Kathrin Ab 2 Jahren 9 Kommentare

Produktsponsoring
Dieser Schlafsack wurde uns für einen Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür an NATURSENDUNG.de!.

Heute möchte ich euch unseren warmen Bio Winter Schlafsack Bobo von Natursendung.de vorstellen. Einerseits weil ich total erleichtert bin, dass unser kleiner „Bettwühler“ nach 3 Jahren Schlafsackverweigerung endlich Schlafsäcke akzeptiert. Und andererseits, weil ich mich riesig darüber freue, dass ich ein mollig warmes und aus Naturmaterialien bestehendes Exemplar ausfindig machen konnte.

Babyschlafsack-Bobo

Kleiner Rückblick: Schlafsack oder Bettdecke?

Unser Mädchen mochte bislang Schlafsäcke nie sonderlich gerne. Ich versuchte sie in regelmäßigen Abständen von ihrem Schlafglück im Schlafsack zu überzeugen, aber sie wehrte sich vehement dagegen.

In den ersten Lebensmonaten richtete ich ihr demnach ein Nestchen im Familienbett ein und deckte sie mit einer eigenen Decke zu. Je älter und mobiler sie wurde, desto öfter nahm ich sie (vor allem beim nächtlichen Stillen) mit unter meine Bettdecke. Diese ist 1,50 Meter breit, so dass wir nicht aneinander kleben mussten, um beide ausreichend Decke abzubekommen und uns beim Schlafen auch nie in die Quere kamen.

Dennoch wäre mir ein Schlafsack in den ersten drei Jahren lieber gewesen, vor allem im Winter, wenn ihr „Freistrampeln“ und „Ohne-Bettdecke-Schlafen“ für kalte Ärmchen und Beinchen sorgte. Ich versuchte zwar auf sie zu achten, aber meist schlief ich so fest, dass sie teils stundenlang ohne Bettdecke da lag. Mir blieb nichts anderes übrig als sie warm anzuziehen (Wollhose und –shirt) und sie immer wieder zu bedecken, sobald ich erwachte. Das war allerdings sehr müßig!

Spätzünder: Erster Schlafsack mit 3 Jahren

Da ich nichts unversucht lasse, kaufte ich vor einigen Wochen – wie auch in den zwei Jahren zuvor – einen günstigen, gebrauchten Schlafsack für die kühleren Herbstnächte, um zu schauen, ob er diesmal ankommt. Und siehe da, unser Mädchen war plötzlich so begeistert vom „Schlafen im Sack“, dass sie von da an jede Nacht darin verbringen wollte. Perfekt.

Und so begab ich mich unverzüglich auf die Suche nach einem qualitativ hochwertigeren Modell für die kalte Jahreszeit, denn unser gebrauchtes Exemplar besteht aus chemielastigen Kunstfasern. Weil unser Mädchen nun aber hoffentlich wochenlang jede Nacht mehrere Stunden in ihrem Schlafsack verbringen wird, wünschte ich mir einen Schlafsack aus Naturmaterialien.

Bio Winter Babyschlafsack Bobo mit Lammfell-Futter

Ein 100%ig schadstofffreies und obendrein sehr flauschiges Exemplar – den Winter Babyschlafsack Bobo mit Lammfloor-Innenfutter – fand ich nach kurzer Recherche bei Natursendung.de.

Die Materialien

Das Außenmaterial ist ein gestrickter Jersey – ein sehr weicher, angenehmer Stoff, bestehend aus 100 % Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA). Das Design ist recht schlicht, aber kindgerecht: Viele kleine, blaue Häschchen tummeln sich auf dem naturfarbenen Textil.

Babyschlafsack-Hase

Das Innenleben unseres Schlafsackes besteht aus naturbelassener Schurwolle. Ich suchte mir dieses extra warme Lammfloor-Innenfutter aus, weil die Temperaturen in unserem Schlafzimmer im Winter teils unter 10 Grad liegen (wir schlafen in einem unbeheizten Zimmer und bei geöffnetem Fenster). Unter meiner dicken Daunenbettdecke spüre ich absolut nichts von der Kälte und unser Mädchen ist nun in ihrem kuscheligen Schlafsack ebenfalls bestens „eingepackt“.

Winter-Babyschlafsack-Bobo

Warum sollte ich beim Kauf von Textilien auf Bio-Baumwolle achten?
Obwohl sie im Vergleich zu konventioneller Baumwolle teurer ist, lohnt sich die Investition. „Bio-Baumwolle ist nicht nur extra fein und weich.“ Ihre Herstellung erfolgt gänzlich ohne Pestizide (giftige chemische Substanzen), so dass sie die weder die Umwelt noch die Gesundheit der mit ihnen in Berührung kommenden Menschen (Baumwoll-Bauern/ Endkunden) belastet (siehe „Wichtige Unterschiede zwischen konventioneller und Bio-Baumwolle„).

Größen und Passform

Den Winter Babyschlafsack Bobo gibt es in zwei Größen: 90 Zentimeter (bis Konfektionsgröße 86/92) und 110 Zentimeter (Konfektionsgröße 98-110).

Für unser Mädchen (103 Zentimeter groß) bestellte ich den 110’er und sie hat nach unten hin reichlich Platz. Mit viel Glück wird sie also auch noch nächstes Jahr hineinpassen.

Die Größe des Halsausschnittes ist übrigens ideal: Der Schlafsack schließt dicht ab, ohne einzuengen. Somit ist auch der gesamte Oberkörper gut vor Kälte geschützt.

Winter-Babyschlafsack-Bobo

Unser Mädchen ganz warm eingehuschelt.

Einen bequemen Einstieg ermöglicht der seitliche Reißverschluss in Kombination mit den Knöpfen an den Ärmeln. Ich persönlich bin kein Fan von Druckknöpfen bei Schlafsäcken, weil unser Mädchen diese bei ihrer nächtlichen Robberei regelmäßig sprengt. Der Winterschlafsack Bobo verfügt über richtige Knöpfe und die halten selbst der wildesten Nachtwanderung stand.

Für welche Raumtemperatur?

Es heißt das Schurwolle Temperaturen gut ausgleicht, d.h. sie hält warm, ohne dass man darin schwitzt. Und so testete ich, ob wir den Schlafsack auch bereits bei milderen Zimmertemperaturen (um die 16 Grad Celcius) benutzen können. Dafür steckte ich unser Mädchen nur mit dünnem Baumwolloberteil und in kurzer Unterhose bekleidet in den Schlafsack. Sie war angenehm warm, aber schwitzte nicht, was ich erstaunlich fand.

Aktuell liegt die Raumtemperatur in unserem Schlafzimmer bei 11 Grad und unser Mädchen fühlt sich herrlich warm an, wenn ich ihre Händchen und ihren Nacken anfasse. Ich bin gespannt, ob sie auch bei sinkenden Temperaturen mit nackten Beinchen im Schlafsack schlummern kann oder ob wir dann doch noch ein Woll-Höschen und eventuell ein dickeres Oberteil (wegen der rausschauenden Arme) benötigen. Das Update folgt nach dem ersten Frost.

Die Vorteile von Schurwolle

Seitdem ich die Walkoveralls für unser Mädchen entdeckte, kenne ich die positiven Eigenschaften von Schurwolle aus eigener Erfahrung (siehe „Im Test: Walkoverall von Disana und hessnatur„). An einen Schlafsack stellen sich zwar gänzlich andere Anforderungen, aber die Qualität der Schurwolle hat mich auch diesmal wieder überzeugt.

Schurwolle ist zunächst nahezu selbstreinigend, denn der natürliche Lanolingehalt (Lanolin = Wollfett) wirkt wasser- und schmutzabweisend. Regelmäßiges Waschen des Schlafsackes ist demnach nicht nötig, ja eigentlich unerwünscht, weil sich beim Waschen das wertvolle Lanolinfett lösen kann. Wir lassen den Schlafsack also lediglich auslüften, um Geruchsbildung zu vermeiden, den Rest überlassen wir der Wolle.

Schurwolle ist desweiteren atmungsaktiv und sie kann bis zu einem Drittel des eigenen Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen. Das ist auch bei Schlafsäcken ein großer Vorteil, weil die Schurwolle ausgeschwitzte Feuchtigkeit abtransportiert und so für ein angenehmes Schlafklima sorgt.

Die Nachteile von Schurwolle

Kein riesiger Nachteil, aber sehr erschreckend für mich, war die Tatsache, dass sich in den ersten Tagen der Benutzung recht viele Schurwolle-Fasern lösten. Ich hatte Bedenken, dass in Kürze nichts mehr von der Füllung übrig ist, aber der Kundenservice von Natursendung.de beruhigt mich: „Das ist durchaus normal und wird mit der Zeit weniger. Die Schurwolle-Fasern werden in das Trägergewebe eingewebt, ohne Kleber oder ähnliches. Bei der Fertigung werden nie alle Fasern optimal befestigt, weil immer etwas mehr verwendet werden als das Trägergewebe aufnehmen kann.“

Schurwolle

Lose Schurwoll-Fasern

Ein etwas größerer Nachteil ist, dass sich das Waschen komplizierter gestaltet. Ein Punkt, dem vor allem dann Beachtung geschenkt werden muss, wenn das Kind nachts noch nicht trocken ist/ regelmäßig einnässt. Der Schlafsack kann entweder per Hand oder mit einem entsprechendem Wollprogramm (nicht mehr als 30 Grad!) in der Waschmaschine gewaschen werden. „Zum Trocknen den Schlafsack am Besten in Form ziehen und auf links über die Leine an die frische Luft hängen. Oder notfalls für einige Stunden in die Nähe der Heizung,“ so der Kundenservice.

Fazit

Wir Mädels sind mit unserem Bio Winter Schlafsack beide sehr zufrieden. Unsere Tochter verkündet oft direkt nach dem Abendessen, dass sie gleich ein Buch lesen und im Schlafsack kuscheln möchte. Ich deute das mal als positives Zeichen. Und ich bin sehr beruhigt, weil ich nun einfach schlafen kann, ohne ständig zu überprüfen, ob mein kleiner Wühler noch zugedeckt ist. Sie schläft jetzt weich, warm und ohne Chemie auf ihrer Haut. Ein echter Traum!

Bio Winter Babyschlafsack Bobo mit Plüsch-Innenfutter

Den Bio Winter Babyschlafsack Bobo gibt es übrigens auch mit einem Plüsch-Innenfutter aus 100 % Baumwolle (ebenfalls kbA). Er ist etwas günstiger, unkomplizierter zu waschen und in drei Größen (70 cm, 90 cm und 110 cm) erhältlich. Hier der Link dazu.

bio_baby_schlafsack_bobo_pluesch

Bildquelle: Natursendung.de

Newsletter Kathrin

Ich bin überglücklich, dich auf diesem Wege mit Neuigkeiten und kleinen Aufmerksamkeiten versorgen zu dürfen. Trage dich in den Nestling Newsletter ein.



Teile den Artikel
  • Carina

    Liebe Kathrin,

    darf ich Dich fragen, wie sehr der Schlafsack nach Schaf „duftet“? Ich ziehe den Kauf in Betracht aber mein Mann möchte nicht unbedingt ein Schaf im Familienbett haben. 😉

    Hast Du ihn vor der 1. Benutzung gewaschen?

    Danke schonmal für die Info und weiter so mit diesem tollen Blog!

    Liebe Grüße
    Carina

    • :)

      Also liebe Carina,

      nein der Schlafsack duftet nicht nach Schaf. Hab extra Thomas gefragt wie er es „schnuppert“ und nein, der Geruch ist recht neutral. Ich hab den Schlafsack nicht gewaschen, weil jeder Waschvorgang den Lanolingehalt reduziert und es sich ja um ein natürliches Produkt handelt, das frei ist von Stoffen, die ausgewaschen werden müssen.

      LG
      Kathrin

  • Carina

    Liebe Kathrin,

    danke für die schnelle Antwort. Dann werd ich heute Abend gleich mal den Mann befragen, ob wir das Geld für den Schlafsack locker machen können. Aber ich denke besser sowas, als ein dickes Weihnachtsgeschenk von dem sie am 1. Weihnachten eh noch nicht so viel merkt.. 😉

    Liebe Grüße
    Carina

  • Pingback: Blue Coaster33()

  • Pingback: bottled alkaline water()

  • Pingback: stop parking()

  • Pingback: car parking()

  • Janina Grimm

    Hallo :) Wo gibt’s denn den tollen Stoff *__*

    • Gute Frage! Am besten mal den Hersteller kontaktieren, vielleicht gibt er ja die Quelle preis :)

      LG
      Kathrin