Schnelle Hühnersuppe mit Nudeln

Kathrin Rezepte 11 Kommentare

Zutaten:
(für 2 Erwachsene und 1 Kind)

  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1-2 Zwiebeln
  • 3-4 Hähnchenschenkel
    (sind schneller fertig und haben mehr Fleisch als ein ordinäres Suppenhuhn…)
  • 2-4 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 3 Lorbeerblätter
  • 4 Pimentkörner
  • ca. 2 TL Gemüsebrühe
  • 1 Bund Petersilie
  • ca. 200 g Nudeln (z.B. Spirelli)
Zubereitung:
  1. Den Sellerie schälen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und vierteln. Eine Möhre putzen und halbieren.
  2. Hähnchenschenkel, Sellerie, eine Möhre und Zwiebel(n) in einen Topf legen und soviel warmes Wasser dazu geben, bis alles knapp bedeckt ist. Gemüsebrühe und etwas Salz hinzufügen. Ca. 30-40 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis das Fleisch schön zart ist und sich gut vom Knochen lösen lässt.
  3. In der Zwischenzeit die restlichen Möhren putzen, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Lauch waschen und in Ringe schneiden. Die Petersilie waschen und klein hacken.
  4. Das Fleisch aus dem Topf fischen, wenn es fertig ist und abkühlen lassen. Die geschnittenen Möhren und den Lauch in die Brühe geben und solange weiter köcheln lassen bis das Gemüse gar ist (max. 10 Minuten).
  5. In der Zwischenzeit die Nudeln in einem separaten Topf nach Packungsanleitung kochen. Die Haut vom Fleisch und das Fleisch von den Knochen lösen. In mundgerechte Stücke schneiden.
  6. Wenn das Gemüse gar ist, Sellerie, Zwiebel, Piment und Lorbeer aus der Suppe fischen. Das Fleisch, die Petersilie und die Nudeln dazu geben. Umrühren. Eventuell nachwürzen.

Newsletter Kathrin

Ich bin überglücklich, dich auf diesem Wege mit Neuigkeiten und kleinen Aufmerksamkeiten versorgen zu dürfen. Trage dich in den Nestling Newsletter ein.



Teile den Artikel
  • Denise

    Denkst du die Wirkung ist auch so super wenn man sie einfriert und auftaut? Ich glaub ich sollte DRINGEND einen Vorrat anlegen

    • Kathrin

      Mmmhh, warum nicht? Ich bin leider keine Tiefkühlfachfrau, weil in unser Gefrierfach nur zwei Eispackungen passen :) Aber einen Versuch wäre es mir Wert…

    • Steffi

      Kann man! Hab ich auch schon gemacht :-)

  • Angelika

    Liebe Kathrin,

    ich hab gerade die schnelle Nudelsuppe gekocht. Die essen wir dann wohl die nächsten zwei Tage. Aber sag, warum nimmst du den Sellerie und die Zwiebeln nach dem Kochen raus? Hat das einen Grund? Ich lass das immer, nur die Lorbeerblätter und Pimentkörner kommen weg. Wollte nur mal fragen.

    Aber sonst ist die Suppe sehr lecker, und wenn wir einen Tiefkühler hätten, dann würde ich sicher auch auf Vorrat kochen und an besonders ollen Tagen (die ja jetzt häufiger werden) auch mal abends ein warmes Süppchen auf den Tisch bringen.

    Liebe Grüße – Angelika

    • Liebe Angelika, die Antwort ist total banal: Ich kann gekochte Zwiebel und Sellerie in der Suppe nicht leiden 😀
      Es spricht natürlich nichts dagegen, beides in der Suppe zu lassen, wenn es euch schmeckt!

      Leider haben wir auch nur ein winziges Gefrierfach. So eine Suppe auf Vorrat zu haben, wäre in der Tat grandios.

      Euch weiterhin frohes Löffeln :)
      Liebe Grüße
      Kathrin

  • Ines

    Hallo Kathrin,

    habe schon das eine oder andere Rezept von dir nachgekocht und habe es auch mit diesem hier vor…
    Ich hätte eine kleine Anregung: es wäre toll, wenn es einen Button gäbe, den man anklicken kann, um das Rezept (und nicht auch noch die ganze restliche Seite) auszudrucken!

    Gute Besserung der kleinen Maus!
    Ines

    • Liebe Ines,

      so eine Druckfunktion wäre in der Tat toll! Vielen Dank für die Anregung – ich habe sie direkt an Thomas weitergeben :)

      Liebe Grüße
      Kathrin

  • Pingback: Blue Coaster33()

  • Pingback: car parking()

  • Pingback: water ionizer loan()

  • Pingback: parking()