Rucksack ansvar von Mela Wear (Werbung)

Kathrin Werbung 1 Kommentar

Weil mein fünf Jahre alter Burton-Rucksack – die treue Seele – mittlerweile ziemlich abgenutzt aussieht, suchte ich vor unserer New York Reise nach einem schmucken Ersatz. Mit den Kriterien „schick und praktisch“ wühlte ich mich durch die Tiefen des Internets und fand schließlich per Zufall den stylischen, Fairtrade & GOTS zertifizierten Rucksack „ansvar“ von Mela Wear im Avocadostore.

Avocadostore.de ist übrigens der führende Online-Marktplatz für Eco Fashion und Green Lifestyle. Der Pionier im nachhaltigen E-Commerce-Geschäft vertritt über 400 Top-Hersteller aus ganz Europa und bietet seinen Kunden die größte Auswahl mit über 70.000 nachhaltigen Produkten.

Melawear-Rucksack

Beide Nestlinge wollen laufen? Dann darf sich der Rucksack gerne spazieren fahren lassen :)

Der Rucksack sprach mich jedenfalls optisch direkt an, weil mir ein Modell vorschwebte, das sich auch im Sommer – mit Kleid und Rock – kombinieren lässt. Obwohl rosa nicht unbedingt zu meiner Lieblingsfarbe zählt, entschied ich mich bewusst für diese, denn sie passt für meinen Geschmack besser zu sommerlich, weiblicher Kleidung als die Alternativfarben dunkelblau oder schwarz.

Ansvar-Rucksack

Ich bin grundsätzlich totaler Rucksackbefürworter, ganz einfach weil ich diese im Gegensatz zu Umhänge- oder Wickeltaschen viel bequemer, praktischer und vor allem rückenfreundlicher finde. Mit einem Rucksack ist die Last gleichmäßig auf meinen Schultern verteilt, ein lästiger Kampf mit ständig herunterrutschenden Trageriemen bleibt mir erspart, stattdessen habe ich beide Arme frei für meine Kinder und ich kann alles, was ich im Alltag benötige (Geld, Handy, Wechselsachen, Proviant usw.) hervorragend darin transportieren.

Der Hauptgrund für meine Wahl waren übrigens die vielen, guten Bewertungen des ansvar Rucksackes bei Amazon* und die Tatsache, dass er aus ausschließlich nachhaltigen Materialien hergestellt wird. Kein Plastik (keine synthetischen Materialien), dafür naturbelassenes und unbehandeltes Bio-Baumwoll-Canvas zu einem wie ich finde echt fairen Preis, denn für meinen treuen „Burton-Kumpel“ habe ich damals nicht viel weniger bezahlt.

Rucksack ansvar im Praxistest

Ich habe den Rucksack nun seit über drei Wochen in täglicher Benutzung und bin zu einem fast durchweg positiven Resümee gekommen.

Was ich toll finde

Der robuste Rucksack trägt sich nämlich nicht nur bequem – die Schultergurte sind gut gepolstert und können individuell verstellt werden – er sieht zudem hübsch aus und lässt sich wirklich prima mit weiblicher Sommermode kombinieren.

Rucksack-Ansvar

Der Rucksack und ich unter der Brooklyn Bridge.

Es gibt ein separates Laptopfach, was mir persönlich sehr wichtig war und der Stauraum ist beachtlich, ich bekomme neben der Wechsel- und Badekleidung sogar noch zwei dünne Strandhandtücher unter, wenn wir hier beispielsweise ans Meer fahren. Außerdem lässt sich der Stauraum bei Bedarf erweitern (normal 14 Liter, ausgerollt 19 Liter), so dass viel reingeht, wenn viel rein muss, der Rucksack aber auch auf eine kleinere Größe zusammengerollt werden kann.

Ansvar-Tasche

An der Seite gibt es ein „Trinkflaschenfach und vorne sowohl ein offenes „Zeitschriftenfach, welches wir beispielsweise für Feuchttücher nutzten, als auch ein mit Reißverschluss verschließbares und somit sicheres Fach für Wertsachen.

Was ich ebenfalls super finde, ist die Tatsache, dass es sich um einen fair gehandelten, ökologischen Rucksack handelt. Bei einem Rucksack wäre ich zwar ehrlich gesagt nicht darauf gekommen, darauf zu achten, aber ich freue mich, dass der Zufall mir dieses Fairtrade-Exemplar in die Hände gespült hat.

Rucksack

Ich trage den Rucksack hier weniger auf dem Rücken, weil es in New York meist sehr heiß ist ( weit über 30 Grad), aber er lässt sich auch prima an den Buggy hängen.

Was ich weniger mag

Da ich recht ungeduldig bin und bei mir immer alles schnell gehen muss, nervt mich der Ösen-Verschluss, denn seine Benutzung ist fummelig und dauert wesentlich länger, als das Öffnen eines normalen Reißverschlusses. Wahrscheinlich kommen geduldigere Menschen aber besser damit zurecht…

oesenAußerdem ist der Canvas wesentlich anfälliger als synthetische Materialien, d.h. mein Rucksack weist jetzt schon einige Gebrauchsspuren auf (ist leider auf den Bildern nicht so gut zu sehen). Eventuell ist das nicht schlimm, weil so auf Dauer ein cooler „used look“ entsteht, aber im schlimmsten Fall sieht er (vor allem die hellen Elemente) bald schmuddelig aus. Ob die Abnutzung letztendlich schick oder schrecklich ist, wird sich erst in ein paar Wochen zeigen und ich werde natürlich darüber berichten.

Ansvar-rueckseite

Fazit

Der Rucksack anvar von Mela Wear überzeugte mich trotz der umständlichen Ösenverschlüsse durch sein schlichtes, aber schickes Design und die hochwertige Verarbeitung. Er bietet viel Stauraum  und auch der Tragekomfort lässt zumindest bei mir keine Wünsche offen. Der ansvar Rucksack ist demnach ideal für einen Städtetrip und natürlich auch für den alltäglichen Gebrauch geeignet.

Eure Kathrin

Produktsponsoring
Der Rucksack wurde mir für einen Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür an Avocadostore.de!
Mit einem * gekennzeichnete Links sind Amazon Affiliate Links.

Newsletter Kathrin

Ich bin überglücklich, dich auf diesem Wege mit Neuigkeiten und kleinen Aufmerksamkeiten versorgen zu dürfen. Trage dich in den Nestling Newsletter ein.



Teile den Artikel
  • JohANNA

    Danke für die tolle Empfehlung! Zufällig war ich seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Freizeitrucksack, der schick und praktisch ist…und nun kam er heute und es ist Liebe auf den ersten Blick! :)