Avalon Naturtextil: Shop- und Produktvorstellung

Kathrin Werbung Schreib einen Kommentar

#Werbung

Nachdem Avalon Naturtextil auf mich zugekommen ist, stöberte ich lange im Online-Shop des Unternehmens. Denn Avalon vertreibt ökologisch und fair produzierte Produkte für Schwangere, Babys, Kinder und junge Eltern – genau das Richtige für mich.

Doch nicht nur das breite Sortiment an ansprechenden Dingen rund um die Familie gefällt mir sehr, sondern auch der Ursprung von Avalon – vielleicht, weil er mich an meinen Blogbeginn erinnert:
„Am Anfang standen die Fragen einer Mutter: Wo finde ich für mein Baby die Ausstattung, die ich mir wünsche und die zu meinen Werten passt? Produkte, die aus natürlichen, möglichst ökologisch erzeugten Rohstoffen nachhaltig und fair hergestellt wurden? Aus diesen Fragen wuchs eine starke Antwort – Heike Berger gründete Avalon vor über 20 Jahren aus der Überzeugung heraus, dass viele Mütter und Väter ähnliche Bedürfnisse haben.“

Dass eine Mutter hinter Avalon steckt, die genau wie ich ihre Erfahrungen und Recherchearbeit an andere Eltern weitergibt, finde ich nicht nur sympathisch, sondern auch praktisch. Ich kaufe nämlich gerne Produkte aus „nachwachsenden, ökologisch erzeugten Rohstoffen, deren Gewinnungs- und Herstellungsverfahren für die Gesundheit der Menschen und für die Umwelt unbedenklich sind und unter fairen Arbeitsbedingungen stattfinden“, so wie Avalon es von seinen Artikeln sagt. Aber ich suche nicht gerne Ewigkeiten nach solchen.

Deswegen mag ich grüne Onlineshops, die mir den Einkauf von nachhaltigen Produkten erleichtern, allerdings fällt es mir bei Läden wie Avalon immer schwer, nicht in einen Kaufrausch zu verfallen. Hier eine klitzekleine Auswahl aus den verschiedenen Avalon-Shop-Kategorien, damit ihr wisst, wovon ich spreche:

Avalon

  1. Bio-Wendedecke „Pünktchen“
  2. Baumwoll-Teppich mit Punkten
  3. Nicki-Kapuzenjacke
  4. Cosilana Body „Wolle und Seide“
  5. MonTi Frühstücksbrettchen Dog
  6. Holzschüssel Natur mit Naturholz Kinderlöffel
  7. Grimm’s Riesentunnelsatz „Regenbogen“
  8. Grimm’s Bausteine „Kunterbunt“

Avalon Naturtextil Produkttest

Natürlich habe ich mir nicht nur eine Wunschliste zusammengestellt, sondern mir auch ein paar hübsche Sachen liefern lassen. Das ging fix und unkompliziert. Worüber ich mich freuen durfte, erfahrt ihr im Folgenden.

Disana Strick-Trägerhose

Disana-Strick-TraegerhoseWer mich schon länger liest, weiß dass ich wollige, kuschelige Textilien für meine Nestlinge mag, weswegen ich mich ohne lange zu zögern für eine Strick-Trägerhose von Disana aus dem Avalon-Online-Shop entschied. Diese Wollhose ist herrlich weich und warm und ich finde, dass der Bub total herzig darin aussieht.

Sie ist nun schon einige Wochen im Dauereinsatz und dementsprechend gibt der Bund etwas nach und es bildeten sich kleine Knötchen/ Fussel (Wollpilling) am Po und an den Knien. Letzteres lässt sich bei Wolltextilien leider kaum vermeiden, aber es ist eher ein optisches „Problem“, denn die Funktionalität des Stoffes bleibt erhalten. Wen die Wollfussel stören, kann sie vorsichtig abzupfen oder mit einem sogenannten Pilling-Rasierer abrasieren (siehe auch „Pilling„).

Disana-Hose

Fusselbildung nach etwa 2 Monaten intensiver (täglicher) Tragezeit.

Ich kreuze die Träger übrigens immer im Rücken, damit sie nicht rutschen (was sie ohne „Kreuzung“ beim Bub tun) und ich ziehe die Strickhose gerne unter unseren Walkoverall, wenn wir an die frische Luft gehen. Dann ist der Bub bei kalten Temperaturen auch draußen schön warm eingepackt und dennoch beweglich.

Wollhose

Mittlerweile ist die Trägerhose von Disana zu meinem absoluten Lieblingsteil geworden.

POLOLO

POLOLO Lederschlappen

Ähnlich begeistert bin ich von den Lederschlappen „Blue Stars“ von POLOLO. Während ich für unser Mädchen in unserer alten Dachgeschosswohnung mit Dielenfussboden nie Hausschuhe benötigte, bekam der Bub auf den Fliesen im neuen Heim ohne Schuhwerk schnell kalte Füße. Deswegen schaute ich mich recht früh nach geeigneten Hausschuhen für ihn um.

Avalon hat (nach eigener Angabe) alle Anbieter von Schlupfschuhen verglichen und favorisiert POLOLO: „Niedlicher, weicher und bequemer „SchlupfRein“-Lederschuh in perfekter Passform (mit elastischem Gummi für perfekten Halt) und frei von Chrom und Schwermetallen; eine gute Alternative zum Barfußlaufen.“

Das finde ich allerdings auch, denn die Hausschuhe sehen schick aus, sie passen perfekt, rutschen nicht und sind wirklich herrlich weich.

POLOLO-Schuhe

„Handarbeit aus kleiner deutscher Manufaktur in bester ökologischer Qualität aus pflanzlich gegerbtem Bio-Leder mit rutschhemmender Rauledersohle.“

Wendeschlafsack Fleece

Vorab: Das Thema Schlafsack hake ich bei meinen Kindern mit diesem Produkttest ab. Denn das Mädchen verweigerte die ersten 3 Jahre Schlafsäcke komplett und wenige Wochen nachdem sie ihre Meinung geändert und ich ihr einen flauschigen Bio-Schlafsack mit Lammflor-Futter (gibt es übrigens auch bei Avalon) besorgt hatte, fand sie den auch doof. Und der Bub ist zu heiß für Schlafsäcke. Das einzige, was ihn nicht schwitzen lässt, ist eine dünne Wolldecke und das obwohl wir im Schlafzimmer nicht heizen!

Avalon-SchlafsackIch hatte mir diesen Wendeschlafsack aus Bio-Baumwoll-Fleece ausgesucht und fand ihn so kuschelig, dass ich mich am liebsten selbst hinein gelegt hätte. Anziehen ließ der Bub sich ihn auch und er schlief auch fix darin ein – was das anbelangt, also keine Verweigerungshaltung wie damals bei seiner Schwester. Zwei Stunden später jedoch, bei der ersten Stillpause, fand ich ihn total verschwitzt vor und musste ihn leider aus dem Schlafsack herausnehmen.

Interessanterweise fand ich unter diesem Wende-Schlafsack folgende Kundenbewertung: „Meiner Meinung nach zu dünn für einen Winter-Schlafsack. Bei 18,5 Grad konstanter Raumtemperatur, einem Langarmbody aus Wolle und Seide und einem Nikki-Schlafanzug hatte meine Tochter immer eiskalte Finger und kalte Arme, weswegen ich mich für diesen Schlafsack mit nicht so ‚aufgeplusterten‘ Ärmeln entschieden habe.“ Eine gänzlich gegenteilige Erfahrung, also.

Schlafsack

Ich gab dem Schlafsack noch zwei weitere Versuche und drehte dabei die plüschige Seite nach außen, aber auch so war es dem Bub zu warm beim Schlafen.

Der Bub trägt zum Schlafen unter seiner Wolldecke übrigens nur einen Langarmbody und eine Leggings – das ist ihm warm genug. Da er nicht zu den Kindern gehört, die sich nachts frei strampeln (er bleibt bis zur nächsten Stilleinheit regungslos an der gleichen Stelle liegen), belasse ich es nun einfach dabei. Gehört er in der nächsten Wintersaison dann doch zu den Wühlern und Deckewegstramplern, gebe ich den Schlafsäcken vielleicht noch eine letzte Chance.

Baby-schlaf

Die Wolldecke unter der unser Bub seit seiner Geburt schläft.

Denn grundsätzlich (also wenn das Kind kein Schlafsackverweigerer oder Heißblut ist) sind Schlafsäcke eine feine Sache. Die Kleinen sind immer schön warm und sicher eingepackt, egal wie intensiv sie durchs Bett robben.

Bei Avalon findet übrigens gerade ein großer Winterschlussverkauf statt, bei dem unter anderem unsere Disana-Strickhose (in unterschiedlichen Farben) und verschiedene POLOLO Lederschühchen im Angebot sind.

Viel Spaß beim Stöbern!
Eure Kathrin

Newsletter Kathrin

Ich bin überglücklich, dich auf diesem Wege mit Neuigkeiten und kleinen Aufmerksamkeiten versorgen zu dürfen. Trage dich in den Nestling Newsletter ein.



Teile den Artikel